Rindersteak gebraten

So wird das Steak besonders saftig und zart – Nützliche Tipps und Tricks

Hier erfährst Du alles Wissenswerte rund um die Zubereitung von saftig gebratenen Steaks. Wir zeigen Dir, wie Du die leckeren Rindersteaks zubereitest und welches Zubehör Du zum Braten wirklich benötigst. Dazu haben wir neue Trends recherchiert, die Basis-Ausstattung und notwendiges Zubehör zusammengestellt und zeigen die beliebtesten Marken und Hersteller. Außerdem erhältst Du Tipps und Tricks zum richtigen Braten von Rindersteaks. (Update 05/2022)

Für Fleischliebhaber, die ein gutes Steak zu schätzen wissen, stellt das Braten ein beliebtes Hobby dar. Bereiten sie sich das Fleisch selbst zu, nehmen sie auf das Geschmackserlebnis Einfluss. Das Braten von leckeren Steaks bereitet dir und deinen Mitmenschen Freude. Deren Sinne verwöhnst du mit dem zarten Fleisch.

Brätst du deine Steaks selbst, bestimmst du über die Qualität und Herkunft des Fleisches. Du entscheidest über die Garstufe. Deine Künste am Herd erweiterst du, indem du verschieden dicke Stücke und unterschiedliche Fleischsorten zubereitest. Neue Steaktrends verhindern, dass in der Küche Langeweile aufkommt.

Rindersteaks zubereiten… so einfach geht´s

Ein Steak auf dem Teller erfreut Fleischliebhaber zu jeder Jahreszeit. Bereitest du es selbst zu, findest du Rezepte für saisonale Steakvarianten. Alternativ entscheidest du dich für eine Zubereitungsart, die zu jedem Zeitpunkt deinen Gaumen verwöhnt.

Eine halbe Stunde, bevor du ein Steak in der Pfanne brätst, holst du das Fleisch aus dem Kühlschrank. Beim Braten braucht es Zimmertemperatur. Um Fettspritzer zu vermeiden, tupfst du das Steak mit Küchenpapier ab. Anschließend erhitzt du die Pfanne auf dem Herd auf 180 Grad Celsius. Die Temperatur benötigt das Fleisch, um schmackhafte Röstaromen zu bilden.

Für ein angenehmes Geschmackserlebnis nutzt du zum Anbraten Pflanzenöl oder eine geringe Menge Butterschmalz. In einer Pfanne in Standardgröße finden maximal zwei Steaks gleichzeitig Platz. Wie lange du diese brätst, hängt vom gewünschten Geschmack ab.

Bevor du das Fleisch servierst, benötigt es eine Ruhezeit zwischen einer und zwei Minuten. In dieser verteilt sich der Fleischsaft. Damit das Steak nicht auskühlt, wickelst du es für den kurzen Zeitraum in Alufolie ein. Beim Servieren achtest du auf einen angewärmten Teller.

Rindersteak

Checklisten zum Braten eines Steaks

1. Du bestimmst über Herkunft und Qualität des Fleisches

Bereitest du dein Steak selbst zu, entscheidest du, wo du dein Fleisch kaufst. Das gibt dir die Möglichkeit, hochwertige Fleischstücke in Bio-Qualität auszuwählen. Vorzugsweise handelt es sich um Fleisch aus artgerechter Haltung.

2. Du entscheidest über die Garstufe

Brätst du dein Steak, passt du die Garstufe deinen geschmacklichen Vorlieben an. Durch unterschiedliche Zubereitungsmöglichkeiten erweiterst du deinen kulinarischen Horizont.

3. Du findest neue Inspiration für die Zubereitung

Bei deinem Hobby findest du regional und international neue Trends und Zubereitungsempfehlungen für dein Fleisch. Du probierst neue Rezepte aus und passt deine Mahlzeit persönlichen Vorlieben an.

4. Du teilst die Liebe zu gutem Fleisch mit anderen

Lädst du Familie oder Freunde zum Steakessen ein, begeisterst du sie mit deinen Künsten am Herd. Beilagen oder andere Köstlichkeiten bereitet ihr gemeinsam in der Küche zu. Das macht aus deinem Hobby ein Erlebnis für deine Mitmenschen.

5. Du weißt, was du isst

Indem du dein Steak selbst zubereitest, bestimmst du über die Zutaten. Du entscheidest, welches Fett du in der Pfanne erhitzt und woraus die Marinaden bestehen. Du erhältst die Chance, die Zutaten anzupassen an:

  • den persönlichen Geschmack
  • deinen Vorlieben und die deiner Gäste
  • gesundheitliche Erfordernisse

Wenn Du mehr über die Zubereitung von Steaks wissen möchtest, oder auf der Suche nach passenden Rezepten bist, empfehlen wir Dir dieses Buch:

Steaks: Meisterstücke für Männer

Das Buch verspricht eine ausführliche Erklärung über die Vor- und Zubereitung von Steaks. Leser erhalten Informationen über die verschiedenen Rinderrassen und welches Fleischstücke sich zum Braten von Rindersteaks eignen. Weiterhin erhalten Kochbegeisterte tolle Tipps für Beilagen, Saucen und Marinaden.

Videotipp: Zubereitung eines Rindersteaks

Das wichtigste Zubehör zum richtigen Braten von Steaks

Die Voraussetzung, um dein Steak saftig zuzubereiten, ist eine geeignete Küchenausstattung. Um dein Steak zu braten, brauchst du neben einem Herd eine hochwertige Pfanne. Mit der richtigen Küchenausstattung gehst du deinem Hobby zu Hause, bei Freunden oder in einer Ferienwohnung nach. Hier haben wir die Grundausstattung für die Zubereitung von saftig, gebratenen Steaks aufgeführt:

Pfanne

Steaks bereitest du in einer Steak- oder Grillpfanne aus Edelstahl oder Gusseisen zu. Alternativ bieten die Hersteller sie aus Aluguss an. Grillpfannen zeichnen sich durch ihre eckige Form aus. Ihre Struktur erleichtert das Wenden des Fleischs.

Hochwertige Ausführungen weisen auf beiden Seiten einen Ausguss auf. Dieser eignet sich, um überschüssiges Fett zu entfernen. Um die Pfanne auf dem Herd und im Ofen zu nutzen, wählst du eine Pfanne mit abnehmbarem Griff. Bei der Mehrzahl der Steakpfannen besteht er aus Kunststoff.

Die Modelle erhältst du in unterschiedlichen Größen. Für viereckige Grillpfannen empfehlen sich Maße von 24 × 24 Zentimetern bis 28 × 28 Zentimetern. Bei einer runden Pfanne achtest du auf einen Durchmesser von 28 Zentimetern. Mehrere Marken bieten Steakpfannen mit Antihaftversiegelung an.

Empfehlenswerte Steakpfanne 2022

AngebotBestseller Nr. 1
WMF Grillpfanne 27x27 cm mit Ausguss, Aluminium beschichtet,...
Steakpfannen bestehen aus Edelstahl oder Gusseisen. Sie sind als runde Pfanne oder viereckig erhältlich. Ein abnehmbarere Griff ermöglicht es, die Pfanne auch im Backofen zu nutzen.

Pfannenwender

Wendest du dein Steak in der Pfanne, nutzt du einen Pfannenwender aus Metall oder Silikon. Selten stehen Varianten aus Holz zum Verkauf. Achte bei der Auswahl auf ein hitzebeständiges und langlebiges Material. Die angebotenen Modelle unterscheiden sich in der Länge. Im Schnitt messen sie 30 bis 32 Zentimeter.

Bei der Mehrzahl der Pfannenwender befinden sich Aussparungen in der Wendefläche. Ein Haken am Ende des Griffs erlaubt es, das Küchenzubehör bei Nichtgebrauch platzsparend aufzuhängen. Alternativ befindet sich am Griffende ein Loch. Für eine leichte Reinigung empfehlen sich für die Spülmaschine geeignete Pfannenwender.

Empfehlenswerte Pfannenwender 2022

Bestseller Nr. 1
Kerafactum Pfannenwender Bratenwender für Hamburger Spiegelei |...
Zum wenden des Steaks in der Pfanne benutzt man einen hitzebeständigen Pfannenwender aus Silikon oder Metall.

Weiteres Zubehör zum Braten von Steaks

Um dir ein schmackhaftes Steak zu braten, brauchst du wenig Grundausstattung. Neben deinem Herd nutzt du eine hochwertige Pfanne, die Temperaturen bis 250 Grad aushält. Mit einem stabilen Pfannenwender drehst du das Fleisch, um es beidseitig scharf anzubraten. Weiteres Zubehör erleichtert dir das Braten des Fleischstücks.

Steakmesser

Mit einem Steakmesser fällt es dir nicht schwer, das zarte Fleisch zu zerschneiden. Es verhindert, dass beim Zerkleinern der Fleischstücke zu viel Druck entsteht. Dadurch träte der schmackhafte Fleischsaft aus. Steakmesser erhältst du in unterschiedlichen Formen. Die Mehrzahl der Modelle misst zwölf Zentimeter.

Im Vergleich zu anderen Messern zeigt sich die Klinge schmal. Ihre Spitze neigt sich leicht nach oben. Je nach Ausführung ist sie glatt oder mit einem Wellenschliff versehen. Durch die Schärfe der Messerklinge schneidet sich das Messer wie durch Butter durch das Fleisch. Es zerreißt dabei keine Fasern.

Steakmesser haben einen Griff aus Metall oder Holz, selten aus Kunststoff. Du kaufst das Besteck einzeln oder im Set. Letzteres enthält im Schnitt zwei bis sechs Steakmesser. Steakmesser sind im Set mit 6 messern erhältlich.

Empfehlenswerte Steakmesser-Sets 2022

Schneidebrett

Ein geeignetes Schneidebrett besteht aus Glas, Kunststoff oder Holz. Holzbretter aus Bambus, Eiche oder Ahorn finden Anklang bei den Verbrauchern. Weitere Holzarten sind: Teakholz, Olivenholz, Lärche oder Birke. Schneidebretter aus Holz schonen die Klingen der Messer von allen Materialien am besten.

In Größe und Form unterscheiden sich die Schneidebretter. Um Fleisch zu schneiden, kommen Varianten mit Saftrille infrage. Die leichte und hygienische Reinigung stellt ein wichtiges Qualitätsmerkmal dar. Die Mehrzahl der Schneidebretter ist spülmaschinengeeignet.

Empfehlenswerte Schneidebretter mit Saftrille 2022

Empfohlenes Zubehör

Steakpfannen und Zubehör: Bekannte Marken und Hersteller

Suchst du eine hochqualitative Steakpfanne mit eckiger Form, stehen mehrere Marken zur Auswahl. Namhafte Anbieter sind Tefal, WMF, Le Creuset oder Fissler. Pfannenwender und hochwertige Steakmesser bekommst du von ZWILLING. Alternativ wählst du sie mit Kunststoffgriff von Leifheit oder Kerafactum. Mehrere Hersteller bieten eine Kombination aus Pfannenwender und Küchenzange an.

Angesagter Trend zum Braten von Steaks

Um ein saftiges Steak zuzubereiten, nutzt du den neuen Trend „Rückwärtsgaren“. Bevor du das Fleisch in der Pfanne scharf anbrätst, garst du es im Ofen langsam vor. Das geschieht bei einer Temperatur zwischen 60 und 100 Grad Celsius. Nach dem anschließenden Anbraten ruht das Steak für mehrere Minuten. Das Rückwärtsgaren kombiniert eine zarte Konsistenz mit intensivem Geschmack.

Leserfragen zum richtigen Braten von Steaks

Welche Pfannen kommen zum Braten von Steaks infrage?

Um Steak scharf anzubraten, verwendest du Steakpfannen aus Edelstahl oder Gusseisen. Vermeide Teflonpfannen, da sie sich nicht für hohe Temperaturen eignen. Die besten Steakpfannen findest Du hier.

Welche Kerntemperatur braucht ein Medium-Steak?

Brätst du dein Steak Medium, bleibt es innen leicht rosa. Dafür achtest du auf eine Kerntemperatur zwischen 57 und 59 Grad Celsius.

Was bedeutet beim Steak „Well Done“?

Der Begriff bezeichnet ein Steak, das du durchbrätst. Ein Fleischstück mit einer Dicke von zwei Zentimetern weist eine Kerntemperatur zwischen 60 und 63 Grad Celsius auf.

Wie wendet man das Steak in der Pfanne?

Mit einem Pfannenwender wendest du dein Steak, wenn es sich leicht vom Pfannenboden löst. Stich nicht mit einer Gabel ins Fleisch, da dadurch Fleischsaft verloren geht. Hier findest Du nützliche Hinweise und Ausstattungstipps zum Braten des perfekten Steaks.

Wann braucht man eine backofengeeignete Pfanne?

Garst du dein Steak vor dem scharfen Anbraten vor, legst du es in eine backofenfeste Steakpfanne. Alternativ kommt sie zum Einsatz, wenn du das Fleisch nach dem Anbraten garst, um eine zarte Konsistenz zu erhalten.

Warum eignen sich Teflonpfannen nicht für Steaks?

Brätst du ein Steak in einer Teflonpfanne, besteht Überhitzungsgefahr. Viele Modelle taugen nicht für Temperaturen über 200 Grad Celsius. Beim Braten eines Steaks liegt die Hitze zwischen 180 und 250 Grad Celsius.

Welcher Pfannenwender eignet sich zum Wenden eines Steaks?

Um dein Steak zu wenden, empfiehlt sich ein Pfannenwender ohne Aussparung an der Wendefläche. Durch diese laufen Fett oder Fleischsaft zurück in die Pfanne. Durch aufspritzendes Fett besteht Verletzungsgefahr.

Wann brauchst du ein Steakthermometer?

Um herauszufinden, ob dein Steak im Inneren die richtige Kerntemperatur erreicht, nutzt du ein Steakthermometer. Digitale Modelle bieten bei der Bedienung einen hohen Komfort.

 

Verbraucherhinweis: FitforHobby,de recherchiert für Euch neutrale Produktberatungen, Produktdetails und beantworten die wichtigsten Fragen vor dem Kauf. Alle Produkte und mit * oder markierte Verweise sind Afilliate- oder Partnerlinks. Mit einem Kauf unterstützt du unseren Recherche-Redaktion durch eine kleine Provision. Dein Preis ändert sich nicht. Techn. Änderung des Preis möglich. Preis inkl.MwSt. eventuell zzgl. Versan. Alle Bilder von Amazon API.