Pizzateig mit Quark und Öl

Schnelles Quark-Öl-Teig Rezept für Pizza

Zu einer leckeren Pizza zum Mittag- oder Abendbrot sagen Genießer nicht Nein. Wer auf sein Gewicht achtet oder unter einer Histaminintoleranz leidet, sucht nach einer Alternative zur herkömmlichen Spezialität aus Bella Italia.

schneller PIzzateig

Quark-Öl-Teig Rezept - Schneller & einfacher Pizzateig

von Himbeerköchin
Schwierigkeit: einfach
vegetarisch
Gericht Hauptgericht
Portionen 4

Zutaten
  

  • 100 g Speisequark 40% alternativ Magerquark
  • 130 g Weizenmehl alternativ Dinkelmehl
  • 20 ml Olivenöl
  • 1 Ei
  • 1 Prise Salz
  • 1 TL Backpulver

Anleitungen
 

  • Den Ofen auf 200 Grad Umluft/ 220 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.
  • Anschließend werden Quark, Öl, Salz und das Ei vermischt. In einer zweiten Schüssel das Backpulver unter das Mehl heben. Danach die trockenen Zutaten zu der Quark-Öl-Mischung geben.
  • Mit den Knethaken eines Handrührgeräts werden die Zutaten zu einem glatten Teig verkneten und zu einer Kugel geformt.
    Alternativ knetet man den Teig mit den Händen durch. Um zu vermeiden, dass er an den Fingern kleben bleibt, reibt man die Hände mit ein wenig Öl ein.
  • Den Teig nun gleichmäßig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech drücken. Mit einer Gabel werden Löcher in den Teig gestochen, damit er sich nicht hebt.
  • Die Pizza nach belieben belegen und für 20-25 Minuten im Ofen backen.

Was ist eine Quark-Öl-Teig-Pizza?

Die Quark-Öl-Teig-Pizza sieht dem Original auf den ersten Blick zum Verwechseln ähnlich. Allerdings kommt sie ohne Hefe aus, da der Quark als Triebmittel dient. Sie schmeckt frisch und locker-leicht. Gleichzeitig enthält sie im Vergleich zu einer klassischen Pizza mehr Protein und abhängig vom Belag weniger Kalorien.

Vorteile von Quark-Öl-Teig

Quark-Öl-Teig punktet mit einer schnellen Zubereitung. Im Gegensatz zum Hefeteig braucht er keine Zeit zum Aufgehen. Er enthält durch den Quark Proteine, die als „Sattmacher“ gelten. Obgleich es im Namen vorkommt, beinhaltet der Teig im Vergleich zum Hefeteig weniger Öl. Das spart Kalorien.

Bei einer Histaminintoleranz führen Lebensmittel mit Hefe sowie Weizenprodukte zu unangenehmen Symptomen. Backen Betroffene den Quark-Öl-Teig mit Dinkel- oder Vollkornmehl, profitieren sie von einem histaminarmen Genuss. Eine Paprikasoße ersetzt die Tomatensoße.

Tipps für gesundheitsbewusste Pizzaliebhaber:

Vorzugsweise wählen kalorienbewusste Pizzabäcker einen Magerquark. Legt man Wert auf einen hohen Proteingehalt im Teig, ersetzt man Weizenmehl durch Dinkelmehl. Vollkornmehl empfiehlt sich als hochwertige Alternative zum klassischen Weißmehl.

Als neutrales Öl im Quark-Öl-Teig kommt neben Olivenöl Sonnenblumenöl infrage. Dieses schmeckt weniger intensiv. Personen, die kein Ei vertragen, ersetzen dieses durch eine Kombination aus einem Esslöffel Chiasamen oder Flohsamen sowie drei Esslöffel Wasser.

Diese Küchengeräte und Kochutensilien benötigst Du:

Um eine Quark-Öl-Teig-Pizza zu backen, bedarf es wenig Küchenhelfer. Zum Abmessen der Zutaten empfiehlt sich eine Küchenwaage. Die Pizzabäcker brauchen mehrere Schüsseln, in denen sie den Teig anrühren. Das gelingt mit einem Kochlöffel aus Holz oder einem Handrührgerät. Bei Letzterem verwenden sie die Knethaken als Rühraufsatz. Eine Backunterlage aus Silikon schützt den Küchentisch vor Mehl- und Teigflecken. Zum Ausrollen kommen Ausrollstab oder Nudelholz infrage.

Mehr Küchengeräte entdecken

Mehr Campingzubehör