Räuchern im Gasgrill

Räuchern im Gasgrill – Anleitung & Tipps für das perfekte Räucherergebnis

Wir zeigen Dir, wie Du auf dem Gasgrill räucherst und auf was Du beim Räuchern achten solltest um ein optimales Räuchergut zu erhalten. Ob mit einem würzigen Rub eingerieben, in eine Brine (Sole) eingelegt, als Steak oder in einem Bananenblatt gegart – Lachs begeistert Grillfans mit seiner großen Vielfalt an Zubereitungsmöglichkeiten. Aufgrund seines festen Fleisches und dem hohen Fettanteil ist das Grillen unkomplizierter als bei anderen Fischsorten. Zudem ist das Grillgut schon nach kurzer Zeit verzehrbereit. Am einfachsten gelingt der Fisch auf der Plancha, einer Grillplatte für den Gasgrill, die Nutzer direkt auf den Grillrost stellen.

So gelingt das Räuchern im Gasgrill

Damit die Holzchips intensiver glimmen, legen Grilleure diese mindestens 30 Minuten in Wasser ein, lassen sie abtropfen und verteilen sie gleichmäßig in einer Räucherbox. Eine halbe Stunde vor dem Grillen platzieren sie diese auf den vorgeheizten Gasgrill. Die Abdeckung bleibt bis zum Rauchaustritt geschlossen. Nach dem Auflegen der Räucherwaren ist es notwendig, den Deckel sofort wieder schließen, damit der aromatische Holzrauch nicht verfliegt.

Ein mildes Aroma entsteht, wenn Nutzer die Smokebox weg von Fisch, Fleisch, Gemüse und Geflügel platzieren. Stellen Grilleure diese nahe des Grillguts, intensiviert sich das Raucharoma. Bei einem Gasgrill mit mindestens drei Brennern empfiehlt es sich, das Räuchergut in der Mitte aufzulegen. Links und rechts stellen Nutzer jeweils eine Smokebox auf, um einen gleichmäßigen Rauchring zu erzeugen. Das intensiviert den Geschmack.

Die Woodchips räuchern im Schnitt 15 bis 20 Minuten. Braucht das Grillgut länger, empfiehlt es sich, bis zur Hälfte der Garzeit regelmäßig Holzschnitze nachzulegen.

Darauf solltest Du beim Kauf von Räucherholz achten

Wichtig beim Räuchern von Fleisch und Fisch ist die Auswahl geeigneter Holzschnitte (Woodchips). Ungeeignet ist feuchtes, stark harzendes oder behandeltes Holz. Chips aus Buche und Eiche gehören zu den Allroundern. Mit diesen räuchern Grilleure jede Art von Grillgut, darunter Fleisch, Geflügel, Fisch und Gemüse. Rotzeder verleiht Lachs einen feinen Geschmack. Hickory (Walnuss) ist ein amerikanischer Klassiker, mit dem Nutzer alle Fleischarten räuchern. Dabei erhält das Grillgut ein intensives Bacon-Aroma. Zum Zubereiten von Lamm bieten sich Erle, Pappel sowie Kirsche an. Mesquite, Apfel und Erle passen zu Fisch.

Um dem Räuchergut eine milde, süßliche Note zu verleihen, eignen sich Fruchthölzer. Harthölzer wie Buche, Walnuss und Eiche ermöglichen ein herzhaftes, intensives Geschmackserlebnis. Mischen Nutzer beide Varianten, erzielen sie ein ausgewogenes Ergebnis.

Rezept geräucherter Lachs vom Gasgrill

Zutatenliste für geräucherten Lachs vom Gasgrill:

  • 1,5 kg Lachsfilet mit Haut
  • 1 Bio-Zitrone
  • Puderzucker
  • Salz

Anleitung für geräucherten Lachs vom Gasgrill:

  1. Lachs mit viel Salz würzen. Mit etwas Puderzucker bestäuben, um den Geschmack zu intensivieren. Zum Verfeinern mit dem Abrieb einer Bio-Zitrone bestreuen. Dabei nur die gelbe Schale abreiben, damit der Fisch nicht zu bitter wird. Bis zu 12 Stunden ruhen lassen.
  2. Plancha (Grillplatte) unter dem Grillrost platzieren, damit das abtropfende Fett den Grill nicht verunreinigt.
  3. Räucherbox mit zwei Händen voll gewässerten Woodchips füllen. Apfel, Buche oder Rotzeder verleihen dem Lachs einen feinen Geschmack. Über dem Brenner platzieren.
  4. Bei einem Gasgrill mit drei oder vier Brennern nur einen aktivieren, bei sechs die äußeren anstellen. Jeweils eine Räucherbox mit einer Handvoll Holzchips aufstellen.
  5. Brenner voll aufdrehen, bis die Chips zu qualmen beginnen. Auf die geringste Stufe herunterregeln, damit die Holzschnitze nicht verbrennen.
  6. Die Temperatur auf 110 Grad am Deckelthermometer einpegeln. Lachs mit der dickeren Seite Richtung Brenner auflegen. Kernthermometer einstecken. Bei 57 °C ist der Fisch glasig. Komplett durch und saftig ist er bei 63 °C.

Video: Räuchern mit dem Gasgrill

Mit diesem Gasgrill gelingt das Räuchern besonders gut

Angebot
Weber Gasgrill mit 3 Edelstahlbrennern
Der Gasgrill „Spirit E-320 Classic“ von Weber besitzt drei stufenlos regelbare Edelstahlbrenner und einen Seitenbrenner zum Zubereiten von Soßen oder Beilagen. Mit seinem modernen Cross-over-Zündsystem aktivieren Nutzer den zweiten und dritten Brenner ohne erneutes Zünden. Um die Temperatur zu überwachen, besitzt das Gerät einen emaillierten Deckel mit integriertem Thermometer. Der Warmhalterost vergrößert die nutzbare Fläche des Grills. Aromaschienen erzeugen kombiniert mit dem heruntertropfenden Bratenfett einen vollen Grillgeschmack.

Mehr Tipps zum Backen und Kochen

Mehr Küchenhelfer entdecken:

 

Verbraucherhinweis: FitforHobby,de recherchiert für Euch neutrale Produktberatungen, Produktdetails und beantworten die wichtigsten Fragen vor dem Kauf. Alle Produkte und mit * oder markierte Verweise sind Afilliate- oder Partnerlinks. Mit einem Kauf unterstützt du unseren Recherche-Redaktion durch eine kleine Provision. Dein Preis ändert sich nicht. Techn. Änderung des Preis möglich. Preis inkl.MwSt. eventuell zzgl. Versan. Alle Bilder von Amazon API.