Patchworken

Patchwork Wissenswertes & Grundausstattung einfach erklärt

Hier erfährst Du alles Wissenswertes rund um Patchworken. Wir zeigen Dir was Du zum Einstieg in dieses kreative Handarbeitshobby wissen musst und welche Grundausstattung Du beim Patchwork wirklich benötigst. Dazu haben wir neue Trends recherchiert, die Basis-Erstausstattung und notwendiges Zubehör zusammengestellt und zeigen die beliebtesten Marken und Hersteller. (Update 10/2021)

Widmest du dich Patchwork-Arbeiten, ermöglicht dir das Hobby fantasievolle Kreationen. Du verarbeitest Stoffreste und schenkst alten Textilien ein neues Leben. Die Kombination aus Kreativität und Nachhaltigkeit fasziniert an Handarbeiten interessierte Menschen unterschiedlicher Generationen.

Patchwork… einfach erklärt:

Patchwork bezeichnet eine Form der Textiltechnik. Bei dieser kombinierst du Reste unterschiedlicher Materialien, um neue Textilien anzufertigen. Im Deutschen bedeutet es „Flickwerk“. Setzt du mehrere Stoffe zu einem Muster zusammen, nennt sich dieses Patchwork Block. Fügst du mehrere Blöcke aneinander, entsteht das Patchwork- oder Quilttop.

Bei diesem Hobby entscheidest du, ob du die Stoffe mit der Nähmaschine oder per Hand zusammennähst. Bei der Gestaltung deiner Näharbeit brauchst du deiner Fantasie keine Grenzen zu setzen. Du erschaffst mit der Textiltechnik Kissenbezüge, Decken oder Kleidung.

Patchwork eignet sich für Nähanfänger und erprobte „Handarbeiter“. Als Einsteiger nähst du gleich große Stoffquadrate zu einer einfachen Textilie wie einer Decke zusammen. Du wählst Stoffmuster, die farblich zueinander passen, sodass aus ihnen ein Mosaikbild entsteht. Bei deinen ersten Projekten übst du, die richtigen Stoffe auszuwählen.

Erfahrene Patchworker nähen mit Fat Quarter bezeichnete spezielle Stoffzuschnitte aneinander. Mit geübtem Auge erkennen sie, welche Formen und Farben miteinander harmonieren. Die Erfahrung zeigt dir, welche Materialien zueinander passen, damit ein schönes Gesamtbild entsteht.

So beginnst Du mit Patchwork-Nähen

Bei diesem Hobby nutzt du deine Fantasie, um aus alten Stoffen neue Kreationen zu erschaffen. Für ein Patchwork benötigst du wenige Materialien. Du gehst der kreativen Freizeitbeschäftigung zu jeder Tages- und Jahreszeit nach. Diese Flexibilität trägt zu der Beliebtheit der Handarbeit bei.

Beim Patchwork entscheidest du, wann und wo du deiner Fantasie freien Lauf lässt. Du brauchst einen Ort mit ausreichend Platz, um größere Näharbeiten auszubreiten. Achte auf eine gute Beleuchtung, um Nähte zu erkennen. Deine Nähmaschine, Stoffe und dein Patchwork-Projekt transportierst du mit wenig Aufwand. Daher geht das Hobby für zu Hause mit einer hohen Flexibilität einher.

Einsteiger Buchtipp

Das große Buch von Patchwork, Quilt und Applikation. Alle Techniken -...
  • Seward, Linda (Autor)

Umfassendes Anleitungsbuch zu Patchwork, Quilten und Applikation. Die Arbeitsschritte werden leicht und verständlich beschrieben. Durch die illustrierten Schritt für Schritt Anleitungen werden besonders Anfängern die Techniken anschaulich übermittelt.

Darum ist Patchwork das richtige Hobby für Dich:

1. Patchwork eignet sich als Hobby für alle Generationen

Handarbeiten bringen Generationen zusammen. Das Nähen mit der Hand oder der Maschine eignet sich als gemeinsames Hobby für Kinder, Erwachsene und Senioren. Ihr holt euch voneinander Tipps und Anregungen.

2. Beim Patchwork verwertest du Reststoffe

Bleiben bei anderen Näharbeiten Stoffreste übrig, brauchst du sie nicht zu entsorgen. Du schneidest aus ihnen Quadrate, um sie zu einem Patchwork zu verarbeiten. Alternativ nutzt du alte und ungeliebte Kleidung oder Heimtextilien, um deren Materialien neu zu kombinieren.

3. Patchwork erlaubt die kreative Freiheit

Planst du ein neues Projekt, entscheidest du beim Patchwork frei über die Optik. Du stellst verschieden gemusterte Stoffe zusammen, um aus ihnen ein Unikat zu erschaffen. Du entscheidest, ob es sich um ein Kleidungsstück, eine Decke oder ein anderes Projekt handelt.

4. Patchwork-Textilien eignen sich als individuelle Geschenke

Mit einem selbst genähten Geschenk zeigst du Freunden und Familie deine Wertschätzung. Erschaffst du ein Patchwork, passt du es farblich oder in der Materialzusammenstellung an die Vorlieben des Beschenkten an. Dieser erhält ein personalisiertes und einzigartiges Präsent, an dem Erinnerungen haften.

5. Beim Patchwork lernst du nicht aus

Patchwork-Projekte geben dir die Möglichkeit, deine Fähigkeiten in der kreativen Handarbeit zu erweitern. Du lernst mit zunehmender Erfahrung, welche Stoffe und Materialien du kombinierst. An den unterschiedlichen Projekten übst du diverse Nähtechniken, bis du deinen bevorzugten Stil findest.

Durch die neuen Trends, die bei dem Hobby aufkommen, erwarten dich regelmäßig kreative Inspirationen. Gleichzeitig fordern die zahlreichen und unterschiedlichen Stoffreste, die du zum Patchworken nutzt, neue Herangehensweisen an die Textiltechnik. Die stetige Herausforderung verhindert, dass bei dieser Langeweile aufkommt.

Patchwork

Aktueller Trend-Tipp zum Patchwork Nähen

Die Textil-Mix-Mode liegt im Trend. Jacken und Strickjacken mit unterschiedlichen Stoffen und Mustern wirken gleichzeitig rustikal und modern. Wagst du dich bei deinem Hobby ans Jackenschneidern, trägt es zu einem individuellen Modestil bei.

Die wichtigste Grundausstattung beim Patchwork

Um beim Patchwork deiner Kreativität freien Lauf zu lassen, benötigst du die richtige Ausstattung zum Nähen. Hier haben wir Dir Patchwork Materialien und Zubehör aufgeführt:

Patchworkstoffe

Die Patchworkstoffe stellen die Basis für dein Patchwork-Projekt dar. Sie eignen sich für Nähanfänger, die das Kombinieren von Farben, Mustern und Materialien üben. Hochwertige Patchworkstoffe bestehen aus dicker Baumwolle. Ihre Griffigkeit erlaubt eine unkomplizierte Verarbeitung. Stoffe für Patchworker kaufst du als Bahn oder in bereits zugeschnittenen Quadraten.

Nähmaschine

Bei den Nähmaschinen erwartet dich eine große Auswahl. Für den Einstieg in das Hobby brauchst du eine einfach zu bedienende Maschine mit den Grundfunktionen. Relevanz erhält der Gerade-Stich, der ein schnelles Setzen gerader Nähte ermöglicht. Für ausreichend Flexibilität beim Nähen punktet eine gute Maschine mit dem Zickzack-Stich.

Besitzt sie einen Anschiebetisch, profitierst du beim Nähen von einer größeren Auflagefläche. Neben einfachen Nähmaschinen existieren Modelle mit zahlreichen Zusatzfunktionen wie eine Overlock-Maschine. Deine Fähigkeiten und Vorlieben beim Patchwork entscheiden, welche Maschinenart sich für dich eignet.

Stoffschere

Auf den Millimeter genau schneidest du die Stoffe für dein Patchwork mit einer scharfen Stoffschere zu. Die Modelle findest du in unterschiedlichen Größen. Für die nötige Flexibilität beim Arbeiten empfehlen sich eine kleine und eine große Ausführung. Die Hersteller verkaufen sie teilweise im Set. Achte bei Stoffscheren auf scharfe und rostfreie Klingen aus Edelstahl.

Die Griffe bestehen aus Metall. Eine Ummantelung aus Kunststoff ermöglicht einen komfortablen Halt. Hochwertige Stoffscheren schneiden leichtgängig durch dünne und dicke Stoffe. Deren Durchtrennen erfordert wenig Kraftaufwand in Hand und Fingern.

Weiteres Zubehör zum Patchwork Nähen

Die Grundausstattung für das Nähen eines Patchwork-Projekts zeigt sich übersichtlich. Du brauchst neben Stoffen und einer Nähmaschine eine scharfe Stoffschere. Weitere Utensilien wie Patchworklineal oder Schneidematte gestalten das Hobby komfortabler. Sie erleichtern es, Stoffe schnell und ordentlich zurechtzuschneiden. Ohne sie besteht dennoch die Möglichkeit, deinem Hobby nachzugehen.

Rollenschneider

Ein Rollenschneider ist ein Werkzeug mit runder Schneideklinge. Ihre Schärfe ermöglicht ein präzises Durchtrennen dicker und dünner Stoffbahnen. Ihr Durchmesser unterscheidet sich modellabhängig. Für einfache Projekte wie eine Decke kommt eine Klinge mit 45 Millimeter Durchmesser infrage. Den Rollenschneider benutzt du, um Stoffe schnell und ordentlich zuzuschneiden.

Schneidematte

Damit der Rollenschneider auf dem Tisch keine Schäden anrichtet, verwendest du ihn auf einer Schneidematte. Die Unterlagen für ein Patchwork-Projekt bestehen aus langlebigem Kunststoff. Hochwertige Materialien zeigen sich kratzfest. Gute Schneidematten besitzen an beiden Seiten Maßeinheiten. Auf einer siehst du Zentimeterwerte, auf der anderen Inchwerte.

Um die Lebensdauer der Schneidematte zu verlängern, gehst du sorgsam mit dem oftmals hitzeempfindlichen Material um. Vermeide es, heiße Gegenstände auf ihm abzustellen. Direkte Sonneneinstrahlung führt abhängig von ihrer Qualität und Ausführung dazu, dass sich das Mattenmaterial wellt oder verformt. Das verhinderst du, wenn du deinen Arbeitsplatz abschirmst und die Schneidematte bei Nichtgebrauch geschützt aufbewahrst.

Patchworklineal

Um die Stoffe für das Patchwork gerade zuzuschneiden, kommt ein Patchworklineal zum Einsatz. Das Zubehör erhältst du in unterschiedlichen Größen. Für kleine Arbeiten empfiehlt sich ein Modell mit einer Gesamtlänge von zwölf Zentimetern. Große Projekte erfordern ein Lineal mit 24 bis 30 Zentimeter Länge. Neben den Zentimeter-Einheiten besitzen Patchworklineale Inch-Einheiten.

Empfohlenes Patchwork-Zubehör:

Marken und Hersteller

Das Zubehör für Patchwork-Projekte kaufst du separat oder in einem Set. Einzelne Utensilien wie Nähnadeln oder Ecken- und Kantenformer bieten Marken wie Prym oder Sorand an. Alternativ kaufst du die Ausstattung bei Herstellern wie Ryan, Marabu oder folia. Suchst du nach einem Set, bietet sich die Marke Honey´s Heaven an.

Die wichtigsten Fragen zum Patchwork

Ab welchem Alter kommt Patchwork als Hobby infrage?

Das Hobby eignet sich für Erwachsene und Kinder ab sechs Jahren. Bis zu diesem Alter erreichen sie die Fingerfertigkeit, um an einer Kindernähmaschine einfache Projekte zu starten. Wissenanswertes sowie Tipps für die Grundausstattung zum Patchworken findest du hier.

Was bedeutet Quilten?

Beim Quilten handelt es sich um eine klassische Näharbeit. Bei dieser nähst du dein Patchwork-Projekt mit Vliesstoff zusammen. Mit der Hand oder der Nähmaschine setzt du Steppnähte auf. Diese ergeben auf der entstandenen Textilie ein schönes Muster.

Welche Stoffe eignen sich für ein Patchwork?

Um mit einem Patchwork zu beginnen, nutzt du qualitativ hochwertige Baumwollstoffe. Alternativ findest du spezielle Patchworkstoffe.

Welche Nähmaschine kommt für Kinder infrage?

Beginnen Kinder ab fünf bis sechs Jahren mit einem Patchwork, nutzen sie eine einfach zu bedienende Kindernähmaschine. Im Vergleich zu den Standardmodellen zeigt sich diese kompakter und leichter. Hier zeigen wir Dir die besten Kindernähmaschinen.

Wie bleibt die Stoffschere lange Zeit scharf?

Mit einer Stoffschere schneidest du ausschließlich Stoffe. Verwendest du sie für Papier, Pappe oder andere Materialien, stumpft sie schnell ab.

Gibt es bei Rollenschneidern Schutzmechanismen?

Um zu verhindern, dass du dich an einem Rollenschneider verletzt, besitzen hochwertige Modelle eine Klingensicherung. Die Verriegelung aktivierst du, sobald du das Gerät aus der Hand legst.

Welche Größe eignet sich für eine Schneidematte?

Um auf einer Schneidematte unterschiedliche Stoffgrößen zuzuschneiden, kommt eine Größe von 30 × 45 Zentimetern infrage. Die besten Scheidematten findest Du hier.

Welches Zubehör erhältst du in einem Patchwork-Set?

Kaufst du das Patchwork-Zubehör im Set, beinhaltet dieses eine Schneidematte, einen Rollenschneider und Stoffklammern. Größere Kits umfassen zusätzlich ein Patchworklineal, Stecknadeln und eine Stoffschere. Selten findest du in ihnen optisch harmonierende Stoffflicken.

 

Verbraucherhinweis: FitforHobby,de recherchiert für Euch neutrale Produktberatungen, Produktdetails und beantworten die wichtigsten Fragen vor dem Kauf. Alle Produkte und mit * oder markierte Verweise sind Afilliate- oder Partnerlinks. Mit einem Kauf unterstützt du unseren Recherche-Redaktion durch eine kleine Provision. Dein Preis ändert sich nicht. Techn. Änderung des Preis möglich. Preis inkl.MwSt. eventuell zzgl. Versan. Alle Bilder von Amazon API.