Kuchenteig selber machen

Kuchenteig herstellen – So gelingt das Basisrezept

Du willst Deinen Kuchenteig selber machen: Hier erfährst Du alles Wissenswerte, Tipps und Tricks rund um die Zubereitung von Kuchenteig. Wir zeigen Dir, welche Grundausstattung Du zum Herstellen von lockerem Teig für Kuchen wirklich benötigst. Dazu haben wir neue Trends recherchiert, die Basis-Erstausstattung und notwendiges Zubehör zusammengestellt und zeigen die beliebtesten Marken und Hersteller. (Update 08/2022)

Bereitest du Teig für Kuchen selbst zu, beeinflusst du deren Optik und Geschmack. Deine Vorlieben fließen in das Backergebnis ein, sodass individuelle Leckereien entstehen. Bei der Teigzubereitung ermöglicht es dir kreative Freiheit, das Endergebnis stetig zu variieren, an die Saison oder aktuelle Trends anzupassen.

Das Zubereiten von Kuchenteig vereint ein alltippstaugliches Handwerk mit kreativer Freiheit. Aufgrund zahlreicher Rezeptideen probierst du beim Kuchenteig stetig neue Geschmacksrichtungen aus. Du passt die Teige individuellen Ansprüchen an, um das entstehende Gebäck zu personalisieren. Damit bereitest du dir, deiner Familie oder Freunden eine Freude.

So bereitest Du Kuchenteig selbst her

Die Zubereitung von Kuchenteig beginnt mit der Auswahl der Zutaten. Obgleich es Ausnahmen gibt, befinden sich in der Mehrzahl der Kuchenteige diese Zutaten:

  • Mehl,
  • Zucker,
  • Milch,
  • Eier,
  • Backpulver,
  • Salz und
  • Fett (Butter oder Öl).

In welcher Reihenfolge du die Zutaten vermischst, verrät die das Rezept. Zum Verkneten benutzt du deine Hände oder ein Handrührgerät. Letzteres erleichtert es, den Kuchenteig zu einer glatten Masse zu vermengen. Damit der fertige Kuchen luftig schmeckt und keine Fettlöcher aufweist, vermeidest du Klümpchen im Teig.

Für die Zubereitung von Kuchenteig brauchst du wenig Zubehör und Platz. Ein Tisch, auf den deine Zutaten und eine Schüssel passen, reicht aus. Dadurch genießt du bei deinem Hobby eine hohe Flexibilität. Wann du Kuchenteig zubereitest, entscheidest du nach Belieben. Zeitliche Beschränkungen existieren nicht.

Video Tipp: Einfacher Kuchenteig zum selber machen

Darum lohnt es sich, Kuchen selbst zu backen

1. Du kennst alle Zutaten in deinem Kuchen

Bereitest du den Kuchenteig selbstständig zu, entscheidest du über die Zutaten. Es obliegt deinem Geschmack, wie viel Zucker oder andere Süßungsmittel du verwendest. Legst du auf artgerechte Tierhaltung Wert, wählst du Eier und Milch in Bio-Qualität. Backst du selbst, schließt du aus, dass sich Verdickungsmittel, Emulgatoren oder Geschmacksverstärker in deinem Teig befinden.

2. Du probierst neue Rezepte aus

Beim Backen lässt du deiner Kreativität bei der Wahl der Zutaten freien Lauf. Du entscheidest dich für eines der zahlreichen Kuchenrezepte. Die Grundteige für Obstkuchen, trockene Kuchen oder andere süße Teilchen unterscheiden sich in Nuancen. Um den Geschmack zu variieren, gibst du zu deinem Teig Aromen oder Gewürze. Daraus ergeben sich bei jedem Backen neue Geschmacksvariationen.

3. Du bereitest deinen Lieben eine Freude

Ein selbst gemachter Kuchen bereichert den Kaffeetisch am Sonntag, eine Geburtstippsrunde oder eine Familienfeier. Indem du den Teig selbst zubereitest, passt du den Geschmack des Kuchens an die Vorlieben deiner Lieben an. Mit dem fertigen Gebäck gelingt ein personalisiertes Geschenk.

4. Du lernst beim Backen nicht aus

Stellst du die Teige für Kuchen her, erwarten dich durch neue Rezeptideen Überraschungen. Probierst du neue Inspirationen aus, erweiterst du deine Backkünste. Durch die stetige Herausforderung kommt bei deinem Hobby keine Langeweile auf.

5. Du nimmst dir Zeit für dein Hobby

Die Zubereitung von Teig braucht Zeit und Muße. Du suchst dir das gewünschte Rezept aus und kaufst die dafür notwendigen Zutaten. Diese wiegst du ab und vermengst sie. Abhängig vom Teig dauert das Verkneten wenige Minuten oder eine Viertelstunde. In dieser Zeit konzentrierst du dich auf deine Aufgabe. Andere Alltippspflichten oder Probleme rücken in den Hintergrund. Dadurch bietet dir die Teigzubereitung die Möglichkeit, den Kopf freizubekommen und zu entspannen.

Aktueller Food-Trend bei selbst gemachten Kuchenteig

Zu den Trends beim Zubereiten von Kuchenteig gehört das Portionieren. Statt den Teig in eine große Backform zu füllen, verwendest du kleine Backförmchen mit einer winzigen Aussparung an der Seite. Durch diese schiebst du einen Eisstiel, um beispielsweise Käsekuchen am Stiel herzustellen.

Kuchenteig selber machen

Buchtipp: Pasta fantastica Du möchtest für Deine Lieben Pasta selbst machen und suchst nach dem perfekten Grundrezept und kreativen Ideen für Nudelvariationen?

Die wichtigste Grundausstattung, um Kuchen herzustellen

Bevor du selbst gemachte Kuchen genießt, benötigst du die Grundausstattung zur Herstellung von Kuchenteig. Hier haben wir Zubehör und Materialien für die Herstellung deines Kuchenteigsaufgeführt:

Schüssel

Um alle Zutaten für den Kuchenteig zu vermengen, füllst du sie in eine Back- oder Rührschüssel. Diese erhältst du in unterschiedlichen Größen. Kleine Modelle fassen einen halben bis einen Liter. Eine große Rührschüssel bietet ein Fassungsvermögen von fünf bis sieben Litern. Neben der Größe entscheidet die Form der Schüssel über den Arbeitskomfort.

Wählst du Modelle mit hohem Rand, sinkt das Risiko herausspritzenden Teigs. Sie eignen sich, wenn du flüssige Teige mit dem Handrührgerät mixt. Bei einem festen Kuchenteig, den du mit der Hand knetest, empfiehlt sich eine breite und flache Schüssel. Vorzugsweise bestehen Backschüsseln aus einem strapazierfähigen und leicht zu reinigenden Material.

Messbecher

Um die Zutaten für den Kuchenteig abzumessen, kommt ein Messbecher zum Einsatz. Die Modelle aus transparentem Kunststoff oder Glas fassen 500 Gramm bis zu einem Kilogramm. Sie weisen mehrere Messskalen auf. Daher eignen sie sich zum Abmessen pulveriger und flüssiger Zutaten. Ein Griff erleichtert die Handhabung der Messbecher.

Handrührgerät

Mit Handrührgeräten verknetest du süße und salzige Teige. Du wählst bei den Geräten zwischen unterschiedlichen Rühraufsätzen. Im Lieferumfang befinden sich Rührbesen oder Knethaken. Sie bestehen aus leicht zu reinigendem Edelstahl. Mit leichtem Druck steckst du sie in die entsprechenden Öffnungen am Handmixer. Sobald du ihn einschaltest, drehen sich die Aufsätze gegeneinander.

Du wählst bei Handrührgeräten zwischen mehreren Geschwindigkeitsstufen. Um dir die Arbeit zu erleichtern, eignen sich Modelle mit einem geringen Eigengewicht. Im Schnitt wiegen sie zwischen 500 Gramm und zwei Kilogramm. Funktionieren die Geräte mit Strom, gehört die Länge des Netzkabels zu den wichtigen Qualitätsmerkmalen. Empfehlenswert ist eine Mindestlänge von eineinhalb Metern.

Die Mehrzahl der Handrührgeräte arbeitet mit 450 bis 500 Watt. Eine leichte Handhabung und eine geringe Betriebslautstärke ermöglichen ein komfortables Verkneten des Teigs. Um dieses zu beschleunigen, besitzen zahlreiche Handmixer eine Turbotaste.

Weiteres Zubehör zum Kuchen backen

Zum Zubereiten eines Kuchenteigs benötigst du wenig Zubehör. Die Grundausstattung besteht aus einer Rührschüssel, einem Messbecher und einem Handrührgerät. Letzteres erleichtert dir im Vergleich zum Verrühren mit Holzlöffel die Arbeit. Mit Zubehör wie einer Küchenwaage und einem Teigschaber erhöhst du den Arbeitskomfort.

Küchenwaage

Legst du auf exakte Zutatenmengen in deinem Kuchenteig Wert, hilft dir beim Abmessen eine Küchenwaage. Durch ihre kompakte und flache Form nimmt sie auf der Arbeitsfläche wenig Platz weg. Die Oberfläche besteht aus Edelstahl oder Kunststoff. Ein großes Display zeigt dir den gewogenen Wert in Gramm und Milligramm an.

Bei hochwertigen Küchenwaagen stellst du per Knopfdruck weitere Maßeinheiten ein. Die Modelle sind batterie- oder akkubetrieben. Du positionierst sie flexibel in der Küche. Bei Nichtgebrauch finden sie in Schublade oder Schrank Platz. Damit die Küchenwaage während des Wiegens nicht verrutscht, eignen sich Füße aus Gummi.

Teigschaber

Mit einem Teigschaber kratzt du Zutaten oder Teigreste aus Schüsseln oder Tassen. Du erhältst die Küchenwerkzeuge in unterschiedlichen Größen und Formen. Viele weisen an der Vorderseite einen eckigen oder leicht abgerundeten Kopf auf. Sie bestehen aus Silikon, der Stiel je nach Modell aus Metall.

Backunterlage

Einen festen Teig, beispielsweise Mürbeteig oder Hefeteig, verknetest du wahlweise mit der Hand. Um deine Arbeitsfläche nicht zu verunreinigen, benutzt du eine Backunterlage aus Silikon. Diese liegt rutschfest auf dem Tisch auf. Modellabhängig besitzt die Backunterlage aufgedruckte Zentimeter- oder Kreismaße. Sie helfen dir, den Kuchenteig in die gewünschte Form zu bringen.

Beliebte Marken und Hersteller

Leichte und leistungsstarke Handrührgeräte erhältst du von Marken wie Bosch, Philips oder Siemens. Modelle mit Aufsätzen zum Pürieren und Zerkleinern stellt Braun her. Stabile Backschüsseln gehören zum Angebot von SILBERTHAL oder WMF. Der Hersteller produziert ebenfalls Teigschaber und Küchenwaagen. Letztere findest du alternativ von Etekcity oder Korona. Super Kitchen bietet Backunterlagen an.

Wichtige Fragen zur Herstellung von Kuchenteig

Was hilft, wenn Kuchenteig zu flüssig ist?

Bemerkst du beim Rühren, dass dein Kuchenteig eine zu flüssige Konsistenz aufweist, schafft Mehl Abhilfe. Gib es esslöffelweise bis zur gewünschten Festigkeit in deinen Teig.

Einfaches Grundrezept für Kuchenteig?

Ein Grundrezept bei der Teigzubereitung beinhaltet die Basiszutaten. Es erklärt die einfachste Form der Zubereitung. Nach Belieben verfeinerst du den Teig mit weiteren Zutaten, um ihn deinem Geschmack anzupassen.

Was hilft gegen einen versalzenen Kuchenteig?

Befindet sich versehentlich zu viel Salz in deinem Teig, gleichst du dies mit mehr Mehl und Zucker aus. Ein Ei hilft, um den Salzgeschmack leicht zu neutralisieren.

Was verhindert, dass Kuchenteig beim Backen an der Backform klebt?

Damit sich der fertige Kuchen leicht aus der Backform löst, fettest du diese vor dem Einfüllen des Kuchenteigs mit Butter, Öl oder Backtrennspray ein. Alternativ legst du sie mit Backpapier aus.

Wie reinigt man Rührbesen oder Knethaken vom Handrührgerät?

Die Aufsätze der Handmixer bestehen aus rostfreiem Edelstahl. Du säuberst sie unter fließendem Wasser oder in der Spülmaschine.

Welche Skalierung besitzt ein guter Messbecher?

Neben der Skalierung für Milliliter und Gramm weisen mehrere Messbecher Skalen für Liter und Tassen auf.

Aus welchem Material bestehen Rührschüsseln?

Rührschüsseln bestehen aus Edelstahl, Kunststoff oder Keramik. Alternativ entscheidest du dich für Artikel aus Aluminium oder stabilem Glas.

Warum befindet sich am Stielende der Teigschaber ein Loch?

Führst du durch das Loch am Stielende der Teigschaber einen Haken, hängst du das Küchenwerkzeug bei Nichtgebrauch platzsparend auf.

Mehr Sportgeräte

Mehr zum Kochenhobby entdecken:

 

Verbraucherhinweis: FitforHobby,de recherchiert für Euch neutrale Produktberatungen, Produktdetails und beantworten die wichtigsten Fragen vor dem Kauf. Alle Produkte und mit * oder markierte Verweise sind Afilliate- oder Partnerlinks. Mit einem Kauf unterstützt du unseren Recherche-Redaktion durch eine kleine Provision. Dein Preis ändert sich nicht. Techn. Änderung des Preis möglich. Preis inkl.MwSt. eventuell zzgl. Versan. Alle Bilder von Amazon API.