Fitnessübung zu Hause

Workout für zu Hause – Wissenswertes & Grundausstattung einfach erklärt

Hier erfährst Du alles Wissenswerte rund um das Homeworkout. Wir zeigen Dir was Du zum Einstieg in dieses sportliche Hobby wissen musst und welche Grundausstattung Du beim Workout für zu Hause wirklich benötigst. Dazu haben wir neue Trends recherchiert, die Basis-Erstausstattung und notwendiges Zubehör zusammengestellt und zeigen die beliebtesten Marken und Hersteller. (Update 01/2022)

Wünschst du dir mehr Ausdauer mit Übungen, die Du in deinem Heim durchführen kannst? Fitness für zu Hause bindest du mit wenig Aufwand in deinen Alltag ein.

Trainierst du deine Fitness zu Hause, entscheidest du selbstständig über Dauer, Intensität und Schwierigkeitsgrad deiner Übungen. Diese führst du mit oder ohne Zubehör aus. Die hohe Vielfalt und Flexibilität des Trainings sorgen für Spaß und Motivation. Du beginnst spontan und ohne viele Ausstattungsgegenstände mit Ausdauer-, Kraft- oder Gleichgewichtsübungen.

Workout für zu Hause… einfach erklärt:

Eine pauschale Antwort gibt es auf die Frage, wie Fitness für zu Hause funktioniert, nicht. Die Übungen stellst du dir abhängig von deiner körperlichen Verfassung, deinem Trainingsziel und individuellen Vorlieben zusammen. Zur Auswahl stehen Eigengewichtsübungen, Fitnessübungen mit Gewichten und anderem Zubehör sowie Ausdauertraining. Beliebte Übungen sind:

  • Squats (Kniebeugen)
  • Push-ups (Liegestütze)
  • Sit-ups (Rumpfbeugen,
  • Leg Raises (Beinheben)
  • Walking Lunges (Ausfallschritte)

Die Übungen führst du mehrmals hintereinander durch. Wie oft du sie wiederholst, orientiert sich an deiner körperlichen Leistungsfähigkeit und dem Trainingsplan. Für Einsteiger empfiehlt es sich, sich mit dem ersten Training nicht zu überlasten. Daraus resultierende Muskelschmerzen wirken sich negativ auf die Motivation aus.

So beginnst Du Dein Workout zu Hause:

Bei der Mehrzahl der Fitnessübungen für zu Hause brauchst du wenig Platz. Eine freie Stelle in Wohnzimmer, Hobbyraum oder Schlafzimmer kommt als Trainingsplatz infrage. Übungen im Stehen erfordern keine zusätzliche Unterlage. Für einen sicheren Stand bieten sich Schuhe mit rutschfester Sohle an. Finden die Übungen im Sitzen oder Liegen statt, erhöht eine gepolsterte Trainingsmatte den Komfort. Deine Fitnessbekleidung sollte atmungsaktiv und bequem sein. Fortgeschrittene wählen die Übungen meist selbst aus. Zahlreiche Workout Videos sowohl für Anfänger als auch für Profis stehen Dir zur Verfügung.

Darum ist Fitness für zu Hause das richtige Hobby für Dich:

1. Das Training startet schnell und spontan

Fitnessübungen für zu Hause beginnst du, wenn du Zeit findest. Du startest nach dem Aufwärmen in das Training. Der Weg zum Fitnessstudio stellt kein Hindernis für den Sport dar. Der schnelle und direkte Trainingsbeginn beugt Ausreden effektiv vor. Durch das spontane Training integrierst du die Fitness für zu Hause in deinen Alltag.

2. Die Übungen wählst du flexibel aus

Welchen Übungen du nachgehst, entscheidest du selbstständig. Du stellst dir deinen Trainingsplan individuell zusammen und passt ihn an deine körperliche Entwicklung an. Die hohe Flexibilität ermöglicht eine Kombination aus ganzheitlichem Training und Spaß.

3. Du trainierst allein oder mit der Familie

Beim Homeworkout entscheidest du, ob du allein, mit Partneroder Freunden trainierst. Die Mehrzahl der Übungen eignet sich für das Single- und Gruppentraining.

4. Du förderst deine Fitness und Gesundheit

Die Fitnessübungen für zu Hause dienen als Ganzkörpertraining. Abhängig von den ausgewählten Übungen, förderst du deine Kondition und Koordination. Du baust Muskeln auf und verbrennst Kalorien. Die Eigengewichtsübungen verhelfen dir zu einem besseren Körpergefühl. Gleichgewichtsübungen empfehlen sich als Mischung aus körperlicher Belastung und Konzentrationsübung.

5. Du trainierst unabhängig von Tageszeit und Wetter

Fitnessübungen für zu Hause beginnst du, wann du Lust und Zeit hast. Du trainierst morgens, in der Pause beim Homeoffice, abends oder nachts. Die Witterung spielt für den Sport keine Rolle. Daher handelt es sich um ein Hobby, dem du zu jeder Tages- und Jahreszeit nachgehst.

Fitnessübungen zu Hause

Aktueller Trend-Tipp beim Training zu Hause

Einen aktuellen Trend stellt die gesundheitsorientierte Fitness für zu Hause dar. Bei dieser stehen nicht Leistung und Körperziele im Vordergrund. Die Übungen bieten sich an, um das körperliche und mentale Wohlbefinden zu steigern. Sie fördern die Körperwahrnehmung. Beispiele für diese Bewegungs- und Konzentrationskonzepte nennen sich Animal Moves und Qigong.

Die wichtigste Grundausstattung beim Homeworkout

Welche Ausstattung du für dein Homeworkout benötigst, hängt von deinen Trainingsplänen und Zielen ab. Hier haben wir Zubehör und Materialien für Dein Fitness für zu Hause aufgeführt:

Trainingsmatte

Sportmatten erhältst du in mehreren Ausführungen, die sich in Dicke und Qualität unterscheiden. Dünne Matten eignen sich für druckarme Übungen. Um Sprünge zu dämpfen, empfiehlt sich eine Stärke von 50 bis 70 Millimetern. Die Breite der Matten beträgt 40 bis 60 Zentimeter.

Die Länge der Trainingsmatten hängt von deiner Körpergröße ab. Durchschnittlich messen die Modelle 190 bis 200 Zentimeter. Für Kinder und Personen unter 1,70 Meter Körpergröße reicht eine Länge von 180 Zentimeter. Zu den wichtigsten Kaufkriterien gehört die Langlebigkeit der Sportmatte. Hochwertige Matten ermöglichen eine leichte Reinigung.

Sportkleidung

Für ein komfortables Training zu Hause nutzt du atmungsaktive und leichte Funktionskleidung. Diese zeichnet sich durch eine hohe Strapazierfähigkeit aus. Das Material transportiert Schweiß schnell und zuverlässig ab. Die rasche Trocknung sorgt für einen hohen Tragekomfort. Zur empfohlenen Sportkleidung zählen neben Shirt und Trainingshose gute Turnschuhe.

Sportschuhe mit einer rutschfesten Sohle benötigst du, um während des Trainings nicht den Halt zu verlieren. Bei Sprungübungen stellen sie einen Schutz für deine Füße dar. Die Schuhe zeichnen sich durch einen passgenauen Sitz aus. Sie schmiegen sich an deine Füße, ohne zu drücken oder zu reiben.

Kurzhanteln

Um Eigengewichtsübungen zu intensivieren und den Muskelaufbau zu fördern, nutzt du Kurzhanteln. Sie stehen beim Arm- und Rückentraining im Vordergrund. Die Anbieter verkaufen sie in unterschiedlichen Gewichtsklassen, beginnend bei einem Kilogramm. Ein rutschfestes Material ermöglicht einen festen Griff und erhöht den Trainingskomfort.

Weiteres Zubehör für Dein Workout zu Hause

Bei Fitness für zu Hause entscheidest du nach eigenen Vorlieben und Trainingsansprüchen, welches Zubehör du benötigst. Für einen komfortablen Trainingseinstieg bieten sich eine Sportmatte und atmungsaktive Kleidung an. Um über Eigengewichtsübungen hinauszugehen, wählst du Trainingsgeräte für Gewichts- und Ausdauertraining.

Expander

Expander sind einfache und effektive Trainingsgeräte. Sie bestehen aus zwei Zuggriffen, einer Zugfeder oder einem Band dazwischen. Das Gerät kommt für Zugübungen infrage. Mit ihm trainierst du Arm- und Schultermuskulatur sowie Bauch und Rücken. Je nach Modell eignet sich der Expander, um Beinübungen ins Training zu integrieren.

Faszienrolle

Vor oder nach dem Training trägt eine Faszienrolle der Regeneration von Muskeln und Sehnen bei. Die Hartschaumrolle erhältst du in unterschiedlichen Größen und Durchmessern. Sie hilft, Verspannungen zu lösen und deine Beweglichkeit zu erhöhen. Verwendest du sie regelmäßig, straffst du dein Bindegewebe.

Diese positiven Effekte erfordern das regelmäßige Wiederholen von Druck- und Dehnübungen. Alternativ existieren Sprungübungen, die zum Faszientraining beitragen. Beim Kauf einer Faszienrolle achtest du auf eine saubere Verarbeitung und hohe Stabilität.

Deuserband

Zum Stärken der Beinmuskulatur empfiehlt sich das Deuserband. Es handelt sich um ein ringförmiges und geschlossenes Band. Dieses stellen die Anbieter aus Kautschuk her. Durch seine Dicke ermöglicht es einen hohen Trainingseffekt. Um die Muskulatur in Waden und Oberschenkeln zu fördern, legst du das Deuserband um deine Beine und ziehst es auseinander.

Empfohlenes Zubehör für das Homeworkout:

Bekannte Marken und Hersteller

Grundausstattung und Zubehör für Fitnessübungen zu Hause findest du bei zahlreichen Herstellern. Beliebte Marken für Sportmatten sind tiguar, AIREX oder CALYANA. Hochwertige Sportkleidung verkaufen adidas, Nike oder MOROTAI. Suchst du Trainingszubehör, bieten sich Marken wie Gorilla Sports oder Bad Company an. Eine weitere Anlaufstelle ist MSports.

Die wichtigsten Fragen zum Workout für zu Hause

Für wen eignen sich Eigengewichtsübungen?

Eigengewichtsübungen oder Bodyweight-Training bietet sich für Einsteiger an. Mit ihnen lernen sie ihren Körper und Bewegungsabläufe kennen. Anfängern, denen Zubehör für Fitnessübungen fehlt, erleichtern Eigengewichtsübungen den Einstieg ins Training.

Wie oft führt man das Home-Workout durch?

Beginnst du mit den Fitnessübungen für zu Hause, trainierst du zwei- bis dreimal in der Woche. Eine Trainingseinheit nimmt 20 bis 30 Minuten in Anspruch. Für fortgeschrittene Sportler bietet sich ein Trainingsintervall von drei- bis viermal wöchentlich an. Wissenswertes zum Homeworkout sowie angesagtes Zubehör findest Du hier.

Welche Vorteile bringen Trainingsintervalle von wenigen Minuten?

Integrierst du ein kurzes und hochintensives Training in deinen Alltag, bringst du Herz und Kreislaufsystem in Schwung. Für übergewichtige Personen und Menschen, die viel sitzen, bietet sich diese Trainingsmethode an.

Welche Fitnessübungen für zu Hause eignen sich für Kinder?

Kinder bewegen sich mit Begeisterung. Sie favorisieren ein spielerisches Training. Fitnessübungen wie Tanzen oder Hula-Hoop-Reifen stellen eine Empfehlung dar.

Woher bekommt man Home-Workout Trainingsanleitungen?

Damit du die Übungen im Home-Work-out richtig ausführst, erhältst du zu hochwertigem Zubehör eine leicht verständliche Anleitung. Sie kommt in Form eines Trainingsplans, eines Übungshefts oder eines Video-Tutorials. Um dein Training zu erweitern und zu individualisieren, findest du online weitere Trainingsanleitungen.

Aus welchem Material bestehen Sportmatten?

Trainingsmatten erhältst du aus mehreren Materialien. Günstige Modelle bestehen aus Kunststoff. Hochwertige Alternativen stellen die Hersteller aus natürlichen Werkstoffen her. Zu ihnen gehören Kautschuk oder Kork.

Welcher Verschluss kommt für Sportschuhe infrage?

Welche Sportschuhe du beim Training zu Hause trägst, hängt von deinen Vorlieben ab. Legst du auf ein schnelles An- und Ausziehen Wert, eignen sich Schuhe ohne Verschluss oder mit Klettverschluss. Um ihn besser an deine Fußform anzupassen, kommen Schnürsenkel als Verschlussmöglichkeit infrage.

Aus welchem Material bestehen Kurzhanteln?

Die Vielzahl der Hersteller nutzt für Kurzhanteln Stahl als Material. Manche Modelle sind mit buntem rutschfestem Gummi beschichtet.

Welche Maße weist ein Deuserband auf?

Die Mehrzahl dieser Endlos-Gummibänder besitzen eine Gesamtlänge von zwei Metern. Durch Kraft gelingt es, das feste und gleichzeitig elastische Material länger auseinanderzuziehen.