Burger vom Grill

Saftige Burger grillen – Anleitung & Tipps für die Zubereitung von Patties auf dem Gasgrill

Wir zeigen Dir, wie Du saftige Burger-Patties auf dem Gasgrill zubereitest. Mit hochwertigem Fleisch, frischem Gemüse, einem fluffigen Brötchen und edlem Käse verfeinert sind Burger heute weit mehr als Fastfood. Bei der Zubereitung der klassischen Rindfleisch-Patties spielt das Mischverhältnis von Muskelfleisch und Fett eine wesentliche Rolle. Das saftige Fleisch gelingt in wenigen Minuten auf dem Gasgrill und zeichnet sich durch einen intensiven Eigengeschmack aus, der nur eine leichte Würze benötigt.

So gelingen die perfekte Burger-Pattys auf dem Gasgrill

Eine schnelle Möglichkeit, Burger-Pattys aus Rinderhack herzustellen, ist die Verwendung einer Burgerpresse. Nach dem Wolfen des Fleisches geben Grilleure 120 bis 150 Gramm hinein und drücken die Presse so lange zusammen, bis ein runder Patty entsteht. Allerdings verlieren die Hackfleischscheiben durch das kompakte Pressen ihren saftigen Charakter.

Bei der klassischen Methode formen Grillfans aus kleinen, etwa 150 Gramm schweren Hackfleischkugeln eine Scheibe. Diese hat einen Durchmesser von sieben bis 10 Zentimetern. Zuletzt drücken sie mit einem Esslöffel auf einer Seite eine Delle ins Fleisch. Das verhindert, dass sich das Hackfleisch auf dem Gasgrill zusammenzieht.

Um eine schmackhafte Kruste beim Grillen zu erreichen, verwenden Nutzer eine Plancha (Grillplatte). Diese stellen sie in die Mitte des Grills. Im Anschluss heizen sie den Gasgrill bei geschlossenem Deckel auf 200 bis 250 °C vor. Zum Anbraten streichen Grilleure etwas Rinderfett auf die Platte. Es verfälscht den Eigengeschmack des Burger-Pattys nicht. Nach dem ersten Wenden empfiehlt es sich, den Käse darauf zu schmelzen.

Darauf solltest Du beim Fleischkauf für Burger achten

Wichtig bei der Zubereitung der Burger-Pattys ist die Auswahl des geeigneten Fleischs. Klassisch besteht dieses aus frischem gewolftem Rindfleisch in einem Mischverhältnis von 80 Prozent Muskelfleisch zu 20 Prozent Fett. Durch den hohen Fettanteil bleiben die Patties beim Grillen innen saftig und erhalten ihr typisches Aroma.

Beim Würzen ist weniger mehr. Mit einem Hauch Pfeffer und Salz gewürzt, bleibt der Eigengeschmack des Fleischs erhalten. Für mehr Abwechslung verwenden Grilleure einen selbst zusammengestellten Rub oder einzelne Gewürze. Mit Chiliflocken, geräuchertem Paprika und Rauchsalz verfeinert, bekommt das Fleisch ein rauchiges Aroma.

Rezept für saftig Burger vom Gasgrill

Zutatenliste für 8 Burger:

  • 1,2 Kilogramm Hackfleisch
  • Salz
  • Pfeffer
  • 8 Burgerbuns
  • 8 Käsescheiben nach Wahl
  • Ketchup oder Soße
  • 1 rote Zwiebel
  • Gewürzgurken
  • 16 Scheiben Tomaten
  • 2 Stück Eisbergsalat

Anleitung zur Zubereitung der Burger:

  1. Plancha mittig auf den Grill legen. Gasgrill auf 200 bis 250 °C direkte Hitze vorheizen.
  2. Hackfleisch Wolfen. 150-Gramm-Portionen Jeweils zu einer kleinen Kugel formen.
  3. Hackfleischkugel mit der Hand flach drücken. Die Patties sollten etwas größer sein als die Burger-Brötchen, da sich das Fleisch beim Braten zusammenzieht. An einer Seite Mulde mit dem Esslöffel hineindrücken, damit es sich beim Grillen nicht wölbt.
  4. Plancha einfetten. Pattys auflegen. Deckel schließen. Von jeder Seite zwei Minuten scharf anbraten. Bis zur gewünschten Kerntemperatur garen. Bei 55 °C bis 60 °C ist es medium, bei 65 °C durch und bei 50 °C innen roh.
  5. Nach dem Grillen Pattys mit Salz und Pfeffer würzen.
  6. Burger-Buns am Grill aufknuspern.
  7. Auf die untere Scheibe des Brötchens Soße oder Ketchup geben. Salat-, Zwiebel-, Tomaten- und Gurkenscheiben auflegen. Darüber den Käse und das heiße Patty platzieren. Soße über das Fleisch geben. Brötchendeckel aufsetzen. 

Video: Saftige Burger vom Gasgrill

Mit diesem Gasgrill bereitest du leckere Patties zu

Angebot
BURNHARD Gasgrill mit regulierbaren Stabbrennern
Der Gasgrill „Big FRED Deluxe“ von BURNHARD hat drei stufenlos regulierbare Stabbrenner und einen innen liegenden Infrarot-Keramikbrenner. Dieser eignet sich dank seiner 900-°C-Zone zum scharfen Braten von Steaks. Mit dem Seitenbrenner kreieren Nutzer Beilagen und Soßen. Dank JET-FIRE-Piezozündung zünden sie jeden Brenner sicher mit einem Handgriff. Unter den massiven Grillrosten aus Gusseisen erzeugen W-Shape-Flavor-Bars eine gleichmäßige Hitze. Zu den weiteren Features gehören klappbare Seitentische, der GN-Food-Container mit hochwertigem Schneidebrett aus Akazienholz sowie die wetterfeste und UV-beständige Abdeckhaube.

Mehr Tipps zum Backen und Kochen

Mehr Küchenhelfer entdecken:

 

Verbraucherhinweis: FitforHobby,de recherchiert für Euch neutrale Produktberatungen, Produktdetails und beantworten die wichtigsten Fragen vor dem Kauf. Alle Produkte und mit * oder markierte Verweise sind Afilliate- oder Partnerlinks. Mit einem Kauf unterstützt du unseren Recherche-Redaktion durch eine kleine Provision. Dein Preis ändert sich nicht. Techn. Änderung des Preis möglich. Preis inkl.MwSt. eventuell zzgl. Versan. Alle Bilder von Amazon API.